Das Licht am Ende des Tunnels ist der Scheinwerfer des entgegenkommendes Zuges. So oder so ähnlich gilt das Sprichwort. Das ‚Ende des Tunnels‘ kann aber auch etwas anderes sein: Der Abriß 🙁

Der Tunnel hier auf Helgoland ist schon etwas in die Jahre gekommen und wurde ‚damals‘ gebaut, als die Fahrzeuge noch deutlich kleiner waren. Heute passen die größeren Fahrzeuge kaum noch hindurch. Das ist wie mit den Parkhäusern auf dem Festland. Die Parkhäuser aus den 70er und 80er Jahren sind für die heutigen Karossen eigentlich viel zu eng. Daher ist der Beschluss gefasst worden, den Tunnel abzureißen, die Straße tiefer zu legen und somit ein Stück Geschichte Helgolands zu der modernen Technik zu opfern.

Nun hat so ein Tunnel aber auch andere praktische Seiten: Als Fotograf habe ich zwei davon mal kurz vor dem Abriß noch genutzt:

Idee: geklaut bei BoredPanda.com –  Fotograf: Carsten Hase –  Modell: Ralf Steinbock

 

Man nehme: Zwei Taschenlampen, zwei Blitze, zwei Fotografen und einen Tunnel – 8 Sekunden später ist es fertig….

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*
Webseite

*